Jüchen: 6. Klimastammtisch – BürgerInnen herz­lich eingeladen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes der Gemeinde Jüchen sind alle Bürgerinnen und Bürger ange­spro­chen, sich an der Etablierung eines Klimastammtisches zu beteiligen. 

Klimaschutzmanager Martin Schursch bie­tet im Jahre 2016 ins­ge­samt 6 Vortragsthemen an. Zu den kos­ten­freien Vorträgen sind alle Jüchener herz­lich ein­ge­la­den. Hier geben Experten Hilfestellungen bei den ein­zel­nen Themengebieten.

Momentan ist wie­der die Zeit, in der die Heizung regel­mä­ßig läuft. Zwischen 70- 80 Prozent des Jahresenergieverbrauches eines Haushaltes wird für die Erwärmung des Gebäudes benö­tigt. Welche Maßnahmen mög­lich sind um die Heizung ener­gie­ef­fi­zi­en­ter zu machen, was für Fehler beim Heizen der Räume auf­tre­ten kön­nen und wie man durch ein­fa­che Tricks neben Energie auch Geld spa­ren kann, wird dies­mal im Klimastammtisch Thema sein.

Der letzte Klimastammtisch fin­det in die­sem Jahr am 14. Dezember um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Jüchen, Am Rathaus 5, statt.

Für Fragen rund um das Thema Heizen ste­hen an die­sem Abend Norbert Deckers von der NEW und der Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde Jüchen, Martin Schursch, zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos. 

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)