Grevenbroich: Einbrüche am Wochenende – Kripo ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Gustorf (ots) – An der Erlenstraße ver­schaff­ten sich bis­lang unbe­kannte Täter gewalt­sam Zutritt zu einem Einfamilienhaus. 

Sie hebel­ten die rück­wär­tige Terrassentür auf und durch­such­ten die Zimmer nach Beute. Mit Schmuck und Bargeld ent­ka­men sie uner­kannt. Die Tat ereig­nete sich am Samstag (3.12.), zwi­schen 16 und 18:35 Uhr.

Irgendwann zwi­schen Samstagabend und Sonntagmorgen ver­such­ten Einbrecher auch an der Straße „Zum Bussebach” in ein Haus ein­zu­drin­gen. Hebelspuren an der Haustür zeug­ten von ihrem ver­geb­li­chen Bemühen.

Die Polizei ermit­telt in bei­den Fällen und bit­tet Anwohner oder Passanten, die zur frag­li­chen Zeit an den genann­ten Anschriften ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)