Jüchen: „Frischwasserverbräuche und Zwischenzählerstände mit­tei­len – jetzt!“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Jüchen, Grevenbroich – Vor kurzem wurden die Ablesekarten zur Feststellung des Frischwasserverbrauchs durch die Kreiswerke Grevenbroich zugestellt.

Die Gemeindeverwaltung Jüchen und die Kreis-werke Grevenbroich erinnern daran, dass die Mitteilung über den Frischwasserverbrauch bis zum 30. November 2016 erfolgen sollte.

Um sicherzustellen, dass der gemeldete Verbrauch auch bei der Abrechnung der Schmutzwassergebühren im Rahmen der Jahresveranlagung der Grundbesitzabgaben Berücksichtigung findet, wird gebeten, den Verbrauch noch sehr kurzfristig den Kreiswerken mitzuteilen. Ansonsten kann eine Korrektur der Schmutzwassergebühr auf Basis des tatsächlichen Verbrauchs 2016 erst im Laufe des II. Quartals 2017 erfolgen.

Die Gemeindeverwaltung bittet des Weiteren darum, auch die Mitteilung der Zwischenzähler zeitnah dem Steueramt mitzuteilen. Einen entsprechenden Vordruck hierfür findet man auf der Homepage der Gemeindeverwaltung unter www.juechen.de.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)