Jüchen: Auffahrunfall im Berufsverkehr

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) – Am Donnerstag (1.12.), gegen 7:40 Uhr, kam es auf der Neusser Straße (Bundesstraße 59) zu einem Auffahrunfall mit vier betei­lig­ten Fahrzeugen. 

Ein 32-​jähriger Sprinterfahrer war auf der Neusser Straße, aus Jüchen kom­mend, in Richtung Autobahn 540 unter­wegs. Offenbar bemerkte er den Rückstau meh­re­rer Fahrzeuge auf der B59 zu spät und fuhr auf einen ver­kehrs­be­dingt war­ten­den Ford auf, der in Folge des­sen auf einen wei­te­ren Ford und einen Skoda gescho­ben wurde.

Drei Fahrzeugführer erlit­ten Verletzungen. Rettungskräfte brach­ten sie in ein Krankenhaus. Die Autos und den Sprinter bar­gen Abschleppunternehmen. Zum Zweck der Unfallaufnahme sperrte die Polizei den betrof­fe­nen Streckenabschnitt der Neusser Straße vorübergehend.

2016-12-01_jue_b59_vup_006

Mehr Fotos hier

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)