Korschenbroich: Entsorgung von Grundstücksentwässerungsanlagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Korschenbroich – Geschlossene Gruben und Kleinkläranlagen müssen mindestens einmal pro Jahr entleert werden. Das sieht die Entwässerungssatzung der Stadt Korschenbroich vor.

Die Stadt hat hierfür eigens ein Unternehmen beauftragt. Der Städtische Abwasserbetrieb (SAB) erinnert daran, dass spätestens bis zum 2. Dezember ein Entsorgungstermin mit der Firma KanalDrabe, Am Vorort 9-15, 44894 Bochum, unter Telefon 0234/9 22 22-2 vereinbart werden muss, sofern in diesem Jahr noch keine Entleerung erfolgt ist.

Sollte der Termin ungenutzt verstreichen, wird der SAB die Entleerung ab dem 5. Dezember veranlassen. Die Kosten hierfür werden dann – wie üblich – vom Steueramt der Stadt Korschenbroich in Rechnung gestellt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)