Korschenbroich: Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Am Sonntag, den 27.11.2016, kam es gegen 14.45 Uhr auf der L361, in Höhe der Einmündung zur L32, zu einem schwe­ren Verkehrsunfall. 

Dabei befuhr ein 72-​jähriger Skoda-​Fahrer die L32 in Richtung L361. An der Einmündung zur L361 beach­tete der Rommerskirchener nicht die Vorfahrt einer 61-​jährigen Neusserin, die mit ihrem Pkw Suzuki auf der L361 in Richtung Grevenbroich unter­wegs war.

Es kam zum Zusammenstoß der bei­den Fahrzeuge, wodurch der Skoda in den Straßengraben geschleu­dert wurde. Beide Fahrzeugführer sowie die 68-​jährige Beifahrerin im Suzuki erlit­ten schwere, aber nicht lebens­ge­fähr­li­che Verletzungen. Sie wur­den vor Ort durch meh­rere Notärzte ver­sorgt und anschlie­ßend in umlie­gende Krankenhäuser gebracht.

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahr­be­reit und muss­ten abge­schleppt wer­den. Es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden. Die Unfallstelle wurde im Rahmen der Unfallaufnahme für ca. eine Stunde gesperrt. Zu nen­nens­wer­ten Beeinträchtigungen kam es dabei nicht.

2016-11-27_kor_vup_l361-l32_005

Weitere Fotos hier

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)