Korschenbroich: Bewaffnete Räuber erbeu­ten Bargeld

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Einen gehö­ri­gen Schreck erlitt der Angestellte einer Tankstelle auf der Pescher Straße, als am Samstagabend (26.11.) gegen 20:35 zwei mas­kierte Täter den Verkaufsraum betra­ten und Geld forderten. 

Ein der Unbekannten hatte einen soge­nann­ten Taser, eine Elektroschockpistole, dabei und hielt sie dem Geschädigten vor. Der andere Täter bedrohte den Angestellten mit einer schwar­zen Pistole. Die erbeu­te­ten Tageseinnahmen ver­staute das Räuberduo in einer schwar­zen Umhängetasche, bevor sie zu Fuß flüch­te­ten. Der Polizei liegt fol­gende Täterbeschreibung vor:

  • beide männ­lich und mit schwar­zen Sturmhauben mas­kiert, beide 20–30 Jahre alt, der Pistolenträger sprach akzent­frei Deutsch, der mit dem Taser bewaff­nete Täter trug die Umhängetasche, die auf­fäl­lig weiße Streifen aufwies.

Trotz inten­si­ver Fahndung fehlt von den Tätern bis jetzt jede Spur. Wer zur ver­meint­li­chen Tatzeit im Umfeld der Tankstelle ver­däch­tige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebe­ten, sich mit der Neusser Kriminalpolizei unter der Nummer 02131–3000 in Verbindung zu setzen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)