Neuss: Nächtlicher Brand in Geschäftshaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Hammfeld (ots) – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, den 25.11.2016 kam es zu einem Brandereignis in einem mehr­ge­schos­si­gen Geschäftshaus an der Anton-​Kux-​Straße im Stadtbezirk Hammfeld. 

Die Feuerwehr Neuss wurde auf Grund einer tele­gra­fi­schen Feuermeldung (auto­ma­ti­sche Brandmeldeanlage) zum Einsatzort ent­sandt. Während der Erkundung, kam es zu einer wei­te­ren tele­gra­fi­schen Feuermeldung, eines unmit­tel­bar angren­zen­den Gebäudeteil mit anders­lau­ten­der Adresse.

Auf Grund der nicht abge­schlos­se­nen Erkundung, wurde in Absprache mit dem C‑Dienst, ein wei­te­rer Löschzug alar­miert um die zweite Einsatzstelle abzu­ar­bei­ten. Im 2. Obergeschoss, fan­den in der Erkundung befind­li­chen Löschtrupps, eine starke Rauchentwicklung und Flammenschein vor. Eine umge­hende Alarmstufen Erhöhung, setzte wei­tere Kräfte zur Unterstützung in Marsch.

Der Brand konnte schnell durch zwei Trupps unter Atemschutz, mit einem Löschrohr unter­stützt von der Sprinkleranlage des Gebäudes, gelöscht wer­den. Im Anschluss umfang­rei­cher Lüftungsmaßnahmen, konnte die Einsatzstelle, nach ca. zwei Stunden an einen Verantwortlichen für das Gebäude über­ge­ben wer­den. Im Einsatz waren drei Löschzüge, der Rettungsdienst und die Polizei.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)