Neuss: Einbrecher tags­über unter­wegs – Polizei sucht Verdächtigen mit grauer Fleece-Mütze

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Mittwoch (23.11.) bra­chen bis­lang unbe­kannte Täter mit enor­mer Gewalt das Küchenfenster eines Einfamilienhauses an der Lilienstraße in Reuschenberg auf. 

Sie durch­such­ten die Wohnräume und stah­len neben Schmuck auch ein Notebook. Die Tatzeit lag zwi­schen 17:00 Uhr und 19:30 Uhr.

In der Innenstadt waren Wohnungseinbrecher „Am Alten Weiher” aktiv. Gegen 18:40 Uhr ent­deckte der Bewohner eines Einfamilienhauses ein offen­ste­hen­des Kellerfenster, sowie eine auf­ge­he­belte Zimmertür. Ersten Erkenntnissen zufolge dran­gen die Täter jedoch nicht wei­ter in das Haus ein; Beute mach­ten sie dem­entspre­chend auch nicht.

Einem Zeugen fiel gegen 17:00 Uhr ein Verdächtiger auf, der gerade das betrof­fene Grundstück ver­ließ. Als er auf sein Tun ange­spro­chen wurde, flüch­tete er in Richtung Friedrichstraße. Der ver­däch­tige Mann kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • Zirka 170 Zentimeter groß , etwa 20 Jahre alt, nor­male Statur, beklei­det mit grauer Oberbekleidung und einer grauen Fleece-Mütze.

Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen nach dem flüch­ti­gen Täter auf. Hinweise von mög­li­chen Zeugen wer­den unter der Telefonnummer 02131–3000 erbeten.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)