Neuss: Polizei stellt Flüchtigen und ermit­telt wegen Fahrraddiebstahl

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Mittwoch (23.11.), um 2.10 Uhr, fiel einer Streife der Neusser Polizei ein Fahrradfahrer an der Krefelder Straße auf, da die­ser ohne Licht fuhr.

Der Aufforderung, für eine Verkehrskontrolle ste­hen zu blei­ben, kam der Radfahrer nicht nach, son­dern flüch­tete in Richtung Hafenstraße und wei­ter über den Neumarkt. Dort ver­lo­ren die Beamten den Zweiradfahrer zunächst aus den Augen.

An der Schorlemerstraße endeck­ten ihn die Polizisten anschlie­ßend erneut. Sofort flüch­tete er in den Stadtpark, warf das Fahrrad weg und ver­steckte sich in einem Gebüsch. Dort konn­ten die Ordnungshüter ihn schließ­lich auf­spü­ren und festnehmen.

Bei der Überprüfung des 24-​jährigen Neussers stell­ten sie fest, dass ein Haftbefehl gegen ihn bestand und bei der Durchsuchung fan­den die Beamten einen Joint.

Bei dem Fahrrad han­delte es sich um ein schwar­zes Damen-​E-​Bike der Marke „Calvin” (siehe Bild). Da der 24-​jährige Neusser die Herkunft des Rades nicht erklä­ren konnte und der Verdacht des Diebstahls bestand, wurde es sichergestellt.

Der Tatverdächtige wurde auf­grund des bestehen­den Haftbefehls einer Justizvollzugsanstalt zuge­führt. Die Kripo hat die wei­te­ren Ermittlungen und die Suche nach dem recht­mä­ßi­gen Fahrradeigentümer auf­ge­nom­men. Hinweise wer­den unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegengenommen.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)