Grevenbroich: Rollerfahrer ohne Führerschein aber unter Drogeneinfluss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Wevelinghoven (ots) – Am spä­ten Dienstagabend (22.11.), gegen 23:15 Uhr, kon­trol­lierte eine Polizeistreife auf der Krummstraße einen Motorroller. 

Der Fahrer war den Beamten auf­ge­fal­len, da er ver­bots­wid­rig in einen Feldweg ein­ge­fah­ren war. Während der Kontrolle gab der 26-​Jährige den Ordnungshütern gegen­über an, nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahrerlaubnis zu sein. Im wei­te­ren Verlauf äußerte der Grevenbroicher, unter Drogeneinfluss zu ste­hen. Die not­wen­dig gewor­dene Blutprobe ent­nahm ein Arzt auf der Wache.

Das am Fahrzeug ange­brachte Versicherungskennzeichen war ungül­tig und stammte ursprüng­lich aus dem Jahr 2013. Den nicht zuge­las­se­nen Roller, stell­ten die Polizisten sicher. Geprüft wird zudem, ob der 26-​Jährige der recht­mä­ßige Besitzer des Gefährtes ist. Einen Eigentumsnachweis konnte er bis­lang nicht erbringen.

Die andau­ern­den Ermittlungen gegen den Grevenbroicher über­nah­men Beamte des zustän­di­gen Kriminalkommissariats.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)