Meerbusch: Polizeieinsatz nach ver­such­tem Einbruch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) – Am Sonntag (20.11.), gegen 18:50 Uhr, rückte die Polizei zu einem Tatort „Am Schwanenhof” in Lank-​Latum aus. 

Es hieß: Ein dun­kel geklei­de­ter Verdächtiger sei, nach einem Einbruch in ein Haus, in Richtung Uerdinger Straße flüch­tig. Der Anrufer hatte kurz zuvor einen lau­ten Knall in sei­nem Wohnzimmer vernommen.

Als er im Erdgeschoss nach dem Rechten sehen wollte, stellte er eine dun­kel geklei­dete Person, mit einer schwar­zen Kopfbedeckung, vor der Terrassentür fest. Der Unbekannte flüch­tete unmit­tel­bar in Richtung des Nachbarsgartens.

Eine Fahndung der alar­mier­ten Polizei blieb ohne Erfolg. Die Kripo ermit­telt. Zeugen, die Hinweise auf den Flüchtigen geben kön­nen, zu dem lei­der keine genauere Beschreibung vor­liegt, set­zen sich bitte unter der Telefonnummer 02131–3000 mit der Kripo in Verbindung.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)