Grevenbroich: Kripo ermit­telt nach Einbruch und Einbruchsversuch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Grevenbroich (ots) – In Grevenbroich stie­gen Einbrecher am Samstag (19.11.), zwi­schen 16:20 und 21:50 Uhr, in ein Haus an der Buckaustraße ein.

Zutritt ver­schaff­ten sie sich gewalt­sam über die Terrassentür. Ihr Ziel war offen­bar Schmuck.

Am Belmener Weg erwachte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Nacht zu Sonntag (20.11.), gegen 1:20 Uhr, weil sie ver­däch­tige Geräusche an der Haustür ver­nahm. Ein unbe­kann­ter Mann ver­suchte offen­bar gerade diese auf­zu­he­beln.

Die Zeugin ver­stän­digte die Polizei und beschrieb den Verdächtigen als etwa 190 Zentimeter groß. Er trug eine dunkle Jacke sowie eine beige Mütze und ent­fernte sich vor Eintreffen der Streifenwagen in unbe­kannte Richtung.

Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und bit­tet mög­li­che Zeugen, die Hinweise zu einer der bei­den Taten machen kön­nen, sich bei der Kripo unter der Telefonnummer 02131–3000 zu mel­den.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)