Rhein-​Kreis Neuss: Informationsveranstaltung – Wer nimmt ein Pflegekind bei sich auf?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die Jugendämter im Rhein-​Kreis Neuss suchen Menschen, die ein Pflegekind bei sich auf­neh­men wol­len. Dazu fin­det eine Informationsveranstaltung für Interessierte am Mittwoch, 30. November, von 17 bis 19 Uhr in Dormagen statt.

Pflegekinder – dazu gehö­ren Säuglinge, jün­gere und ältere Kinder ebenso wie Jugendliche, die vor­über­ge­hend oder dau­er­haft nicht bei ihren Eltern leben kön­nen. Ein Pflegeverhältnis kann eine zeit­lich begrenzte Aufnahme in einer Notsituation sein oder über viele Jahre bestehen. Voraussetzungen für die Aufnahme eines Pflegekindes sind Freude am Zusammenleben mit Kindern, Zeit und Geduld sowie Belastbarkeit und Konfliktfähigkeit. Erwartet wird dar­über hin­aus die Bereitschaft, Kontakte zu den Eltern der Pflegekinder zu begleiten.

Wer sich ange­spro­chen fühlt, erfährt in den Informationsveranstaltungen der Jugendämter im Rhein-​Kreis Neuss Wissenswertes über die Pflegeelternschaft. Mitarbeiter der Pflegekinderdienste erläu­tern die ver­schie­de­nen Pflegeformen, die recht­li­chen Grundlagen, das Bewerberverfahren sowie die Anforderungen und Voraussetzungen.

Interessierte mel­den sich für die Informationsveranstaltung beim Familienbüro des Rhein-​Kreises Neuss unter Telefon 02161 6104–5160 oder per E‑Mail an familienbuero@rhein-kreis-neuss.de an.

(13 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)