Neuss: SPD-​Fraktion setzt Fahrradboxen an der Stadthalle durch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – „Katastrophal“ – so beschrieb eine Neusser Bürgerin beim SPD-​Bürgerdialog mit Bürgermeister Reiner Breuer die Abstellmöglichkeiten für Fahrräder im Bereich rund um die Haltestelle „Stadthalle/​Museum“.

Nach Aussage der Bürgerin wür­den viele Neusserinnen und Neusser ihre Fahrräder aus Angst vor immer neuen Beschädigungen nur sehr ungern unge­schützt in dem Bereich abstel­len. Einen kon­kre­ten Verbesserungsvorschlag brachte die Bürgerin eben­falls ein: Die Errichtung von Fahrradboxen.

Deutschlandweit nimmt die Zahl der Fahrradboxen von Jahr zu Jahr zu. Aus gutem Grund, erklärt Sascha Karbowiak, der ver­kehrs­po­li­ti­sche Sprecher der SPD-​Fraktion: „Fahrradboxen erhö­hen die Sicherheit beim Fahrradparken um ein Vielfaches und schüt­zen die Fahrräder dar­über hin­aus auch noch vor der Witterung“. Als Reaktion hatte die SPD-​Fraktion einen Antrag erar­bei­tet, der am Mittwoch im Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung bera­ten wurde.

Die Verwaltung berich­tete am Mittwoch, dass in Neuss ins­ge­samt bereits über 200 Fahrradboxen an den S‑Bahn-​Haltepunkten vor­han­den sind. Durch den SPD-​Antrag wird die Verwaltung nun­mehr aller­dings über­prü­fen, an wel­chen stark fre­quen­tier­ten ÖPNV-​Haltepunkten zusätz­li­che Fahrradboxen und Fahrradabstellplätze geschaf­fen wer­den können.

Für den Bereich „Stadthalle/​Museum” hat die Verwaltung bereits eine zeit­nahe Umsetzung zuge­sagt. Auch die zweite Forderung der SPD-​Fraktion wurde auf­ge­grif­fen. Die Verwaltung sicherte zu, im Zuge des Ausbaus einer stadt­wei­ten Ladestruktur für e‑Bikes zu über­prü­fen, ob auch meh­rere Fahrradboxen mit ent­spre­chen­den Lademöglichkeiten aus­ge­stat­tet wer­den können.

(11 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)