Rhein-​Kreis Neuss: St. Martin-​Schule erste Fairtrade-Grundschule

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Hunderte Luftballons mit Postkarten und dem Slogan „Wir sind Fairtrade-​Schule“, die Schüler der katho­li­schen St. Martin-​Schule in Grevenbroich auf­stei­gen lie­ßen, bil­de­ten jetzt den Abschluss der bun­ten Feier zur Auszeichnung als erste Fairtrade-​Grundschule im Rhein-​Kreis Neuss. 

Der Schulname St. Martin und der Gedanke des Teilens pas­sen sehr gut zu Fairtrade“, sagte Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke beim Festakt und lobte das Engagement von Schülern, Lehrern und Eltern für den Fairen Handel. Der Faire Handel unter­stützt Bauernfamilien und Plantagenangestellte in Entwicklungsländern.

Durch feste Mindestpreise und eine Fairtrade-​Prämie wer­den die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika ver­bes­sert. Zudem hilft Fairtrade im Kampf gegen aus­beu­te­ri­sche Kinderarbeit. Die Kampagne Fairtrade-​Schools wird von TransFair e.V. getra­gen und bie­tet Schulen die Möglichkeit, sich aktiv für eine bes­sere Welt einzusetzen.

Die Katholische St. Martin-Grundschule in Grevenbroich wurde als erste Fairtrade-Grundschule im Rhein-Kreis Neuss ausgezeichnet. Foto: A. Baum/ Rhein-Kreis Neuss
Die Katholische St. Martin-​Grundschule in Grevenbroich wurde als erste Fairtrade-​Grundschule im Rhein-​Kreis Neuss aus­ge­zeich­net. Foto: A. Baum/​Rhein-​Kreis Neuss

Die Auszeichnungsurkunde wurde von der Neusserin Gisela Welbers an Schulleiterin Veronika Majehrke-​Feldmann und der Fairtrade-​Schüler-​AG überreicht.

Die Grundschule ist bereits die neunte Schule im Rhein-​Kreis Neuss, die im Rahmen der Fairtrade-​School-​Kampagne aus­ge­zeich­net wurde. Deutschlandweit gibt es bereits 299 Schulen, die den Titel „Fairtrade-​School“ tragen.

Der Rhein-​Kreis Neuss als ers­ter Fairtrade-​Kreis Deutschlands unter­stützt die Schulen aktiv auf ihrem Weg zur Fairtrade-​Schule. Sie erhal­ten einen Startzuschuss in Höhe von jeweils 200 Euro sowie viel­fäl­tige Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit. So wer­den zusam­men mit der Schule Flyer, Plakate und Banner ent­wor­fen und kos­ten­los zur Verfügung gestellt. Kreispressesprecher Harald Vieten, zugleich Fairtrade-​Kampagnenleiter beim Rhein-​Kreis Neuss, wünscht sich unter den Schulen im Kreisgebiet noch viele Nachahmer, die sich für den Fairen Handel und ein fai­res Miteinander einsetzen.

Interessierte Schulen kön­nen sich im Internet unter www​.fair​-im​-rhein​-kreis​-neuss​.de oder tele­fo­nisch bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Kreises unter der Rufnummer 02131/​928‑1300 über die Fairtrade-​School-​Kampagne informieren. 

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)