Dormagen: Angetrunkener LKW-Fahrer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Besorgte Zeugen infor­mier­ten Samstagnachmittag (12.11.) die Polizei über einen LKW-​Fahrer, der die Bundesautobahn 57 in „Schlangenlinien” in Richtung Köln befuhr. 

Im Rahmen der Fahndung ent­deck­ten Polizeibeamte, gegen 17:00 Uhr, einen 40-​Tonner in Dormagen, der auf dem Parallelweg nach links von der Straße abge­kom­men war. Der Fahrer, ein 34-​jähriger Mann, der sei­nen Wohnsitz außer­halb von Deutschland hat, saß deut­lich ange­trun­ken am Steuer.

Er musste sich einer Blutprobe unter­zie­hen. Seinen Führerschein stellte die Polizei sicher. Nach einer Nacht im Polizeigewahrsam kam der Trucker nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wie­der auf freien Fuß.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)