Neuss: Automarder unter­wegs – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) – Scheinbar ziel­los such­ten sich Pkw-​Aufbrecher abge­stellte Fahrzeuge aus, die sie in der Freitagnacht (11./12.11.) gewalt­sam öff­ne­ten und nach Wertgegenständen durchsuchten.

Die ers­ten Geschädigten, die am Samstagmorgen zu ihren Autos kamen, erleb­ten eine unlieb­same Überraschung. An ins­ge­samt 12 Fahrzeugen unter­schied­li­chen Typs, die im Bereich Wendersplatz und Rennbahn abge­stellt waren, hat­ten die Täter die Scheiben ein­ge­schla­gen und das Fahrzeuginnere nach Wertgegenständen durchsucht.

Während der Anzeigenaufnahme vor Ort stell­ten die Beamten zudem einen Roller fest, des­sen Frontverkleidung beschä­digt und die Zündung kurz­ge­schlos­sen wurde. Ob die­ser Rollerdiebstahl im Zusammenhang mit den Pkw-​Aufbrüchen steht, ist Gegenstand der wei­te­ren Ermittlungen.

Wer im Bereich Wendersplatz und Rennbahn in der Nacht von Freitag auf Samstag ver­däch­tige Beobachtungen gemacht hat wird gebe­ten, sich mit der Neusser Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131–3000 in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)