Junggewerkschafter im Bundestag – Spannende Einblicke für Daniel Kober aus Grevenbroich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Berlin, Grevenbroich – Daniel Kober, Grevenbroicher Gewerkschafter und Juso-​Vorsitzender im Rhein-​Kreis-​Neuss, beglei­tete eine Woche lang den Bundestagsabgeordneten Udo Schiefner zu Terminen im poli­ti­schen Berlin.

Der 25 Jahre junge Mechatroniker nahm an einem Programm für GewerkschaftsjuniorInnen der SPD-​Bundestagsfraktion teil. Der Jugendvertreter der RWE Power AG besuchte die Fraktionssitzung und traf zu wei­te­ren Gesprächen zahl­rei­che Sozial- und Arbeitspolitiker der SPD.

Foto: SPD
Foto: SPD

Höhepunkte waren die Diskussionen mit der Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und dem SPD-​Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann.

Die Tätigkeit als Bundestagsabgeordneter ist sehr viel­fäl­tig und erfor­dert eine struk­tu­rierte Arbeitsweise. Ich bin beein­druckt von Udo Schiefners Einsatz.

Danke an Udo und sein Team für die span­nen­den Einblicke,“ zeigte sich der Grevenbroicher sehr zufrie­den mit sei­nem Besuch in Berlin.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)