Dormagen: Einbruchsversuch – Aufmerksame Zeugin ver­stän­digt Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Delhoven (ots) – Am Donnerstag (10.11.), gegen 20:35 Uhr, beschä­dig­ten Einbrecher einen Maschendrahtzaun, als sie sich Zutritt zu einem Grundstück am Buschweg verschafften. 

Eine Zeugin wurde durch Geräusche auf das Treiben auf­merk­sam. Sie ver­nahm Stimmen mit ost­eu­ro­päi­schem Akzent. Kurz dar­auf flüch­te­ten vier Männer durch ein Loch im Maschendrahtzaun in Richtung Blechhofsiedlung.

Die Zeugin ver­stän­digte die Polizei. Diese stellte am Tatort Beschädigungen an den Fensterläden eines Einfamilienhauses fest.

  • Eine Fahndung nach den Verdächtigen, die zwi­schen 20 und 25 Jahren alt sein sol­len, etwa 180 Zentimeter groß, schlank und dun­kel geklei­det waren, ver­lief bis­lang erfolglos.

Nun ermit­telt die Kripo und bit­tet mög­li­che wei­tere Zeugen, die das Quartett flüch­ten sahen, um Hinweise unter der Telefonnummer 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)