Rommerskirchen: Frontalzusammenstoß – Zwei Schwerverletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) – Am Montag, den 07.11.2016, gegen 17:25 Uhr, befuhr eine 24-​jährige Frau aus Dormagen mit ihrem PKW die Bundesstraße 477 aus Richtung Anstel kom­mend in Richtung Gohr.

Als die 24-​jährige ein Fahrzeug über­holte, kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem ent­ge­gen­kom­men­den PKW. Dabei wur­den sowohl die Frau als auch der 24-​jährige Fahrer des ande­ren Wagens eingeklemmt.

Beide muss­ten von der Feuerwehr aus ihren Fahrzeugen befreit und zur sta­tio­nä­ren Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden.

Es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden. Spezialisten des zen­tra­len Verkehrsunfallteams wur­den zur Unfallaufnahme hin­zu­ge­zo­gen. Die betei­lig­ten PKW wur­den eingeschleppt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße 477 für ca. 4 Stunden kom­plett gesperrt wer­den. Es kam dadurch zu Verkehrsbehinderungen.

2016-11-07_roki_vup_b9_006

Weitere Fotos hier

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)