Meerbusch: Einbrecher nut­zen kurze Abwesenheit von Hauseigentümern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – An der Poststraße klet­ter­ten unbe­kannte Täter am Mittwochabend (2.11.), zwi­schen 16:15 und 17 Uhr, über ein Regenfallrohr auf den Balkon eines Einfamilienhauses und bra­chen dort ein Fenster auf. 

Sie stah­len eine hoch­wer­tige Damentasche und ent­ka­men uner­kannt. Für ihre Tat benö­tig­ten die Diebe weni­ger als 45 Minuten, denn nur so kurz waren die Bewohner außer Haus.

Neben den Spuren vom Tatort, set­zen die Ermittler der Kripo auf mög­li­che Zeugen, die ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge beschrei­ben kön­nen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)