Dormagen: Trinkwasserleitungsbau ver­ur­sacht Umleitungen und Sperrungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Nievenheim – Die Verlegung einer Hauptwasserleitung, die auch schon für eine Sperrung der Zufahrt zum Tannenbusch sorgt, führt auch in Nievenheim zu Verkehrsbeeinträchtigungen. 

So wer­den ab kom­men­den Montag, 7. November Teilabschnitte der Straße „Auf der Hardt“ gesperrt. Je nach Baufortschritt wan­dert die Sperrung auf „Auf der Hardt“.

Im ers­ten Bauabschnitt wird die Straße „Auf der Hardt“ zwi­schen der „Dantestraße“ und dem „Pinienweg“ gesperrt.

Im zwei­ten Bauabschnitt wird die Straße „Auf der Hardt“ zwi­schen der „Dantestraße“ und dem Stichweg „Auf der Hardt“ in Höhe der Hausnummern 52 bis 62 gesperrt.

Im drit­ten und letz­ten Bauabschnitt wird der Bereich „Auf der Hardt“ zwi­schen dem Stichweg und der „Heerstraße“ gesperrt.

Die Anwohner wur­den und wer­den über Sperrungen und Bauarbeiten von der aus­füh­ren­den Fachfirma informiert.

Eine Umleitung für den Verkehr ist über die Straßen „In Ückerath“ und „Heerstraße“ beschildert.

Der Linienverkehr wird über die Hölderlinstraße – Dantestraße – Von-​Kleist-​Straße umge­lei­tet. Hierfür sind auf den Wohnstraßen beid­sei­tig Haltverbote auf­ge­stellt, um ein Passieren der Linienbusse zu ermög­li­chen. Die Umleitung der Busse war unver­meid­bar, ande­ren­falls wäre die Siedlung wochen­lang vom ÖPNV abgeschnitten.

Die Baumaßnahme ist bis zum 9. Dezember geplant.

Pläne hier (pdf)

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)