Meerbusch: Schwerer Unfall auf der L476 – Vollsperrung – Fahrer verstorben

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-Büderich (ots) - Am Dienstagabend (01.11.) erhielten Polizei und Rettungskräfte um 21:29 Uhr Kenntnis über einen schweren Verkehrsunfall auf der Meerbuscher Straße (L 476) in Höhe Haus Meer.

Ersten Erkenntnissen nach befuhr ein 60-jähriger Meerbuscher mit seinem Pkw Toyota die Landstraße aus Richtung Osterath kommend in Fahrtrichtung Büderich. In Höhe Haus Meer verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er frontal gegen einen Baum prallte.

Der Meerbuscher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde er einem Krankenhaus zugeführt, wo er seinen schweren Verletzungen erlag.

Für die Dauer der Unfallaufnahme, an der auch die Spezialisten des "Zentralen Unfallaufnahmeteams" beteiligt waren, musste die Meerbuscher Straße für etwa drei Stunden komplett gesperrt werden.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat der Polizei Neuss unter der Rufnummer 02131-3000 in Verbindung zu setzen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Feuerwehrmeldung hier

2016-11-01_mee_vu-t_l476_004

(18 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)