Neuss: Unbekannte legen Mülltonne als Hindernis auf die Gleise

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Elvekum (ots) – Unbekannte Täter haben am Sonntagmorgen (30. Oktober 2016) im Bereich der Bahnstrecke Köln-​Neuss, in der Nähe der Ortschaft Neuss-​Elvekum, eine Restmülltonne auf die Schienen gelegt. 

Diese wurde nach ers­ten Erkenntnissen, um 02.15 Uhr, von einem Güterzug erfasst. Zu die­sem Zeitpunkt war jedoch noch nicht bekannt, ob es sich dabei um eine Person oder einen Gegenstand handelte.

Die Bundespolizei konnte nach einer Absuche von meh­re­ren hun­dert Metern eine zer­störte Restmülltonne fest­stel­len. Die Reste der Tonne wur­den entsorgt.

Auf der Rückfahrt zur Dienststelle ent­deckte die Streife wei­tere Mülltonnen auf der Straße, die ver­mut­lich absicht­lich den Straßenverkehr behin­dern soll­ten. Auch diese Hindernisse wur­den durch die Polizisten beseitigt.

Es wurde ein Strafverfahren gegen Unbekannt, wegen des gefähr­li­chen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie Sachbeschädigung, ein­ge­lei­tet. Die Bundespolizei möchte an die­ser Stelle daran erin­nern, dass von Bahnanlagen sowie dem Bahnbetrieb ein gewis­ses Gefahrenpotenzial ausgeht.

Der oder die Täter haben sich und Andere durch die Tat in Gefahr gebracht.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)