Meerbusch: Von Olchi bis Urmel: Vorlesepaten erst­mals „im Viererpack”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Das ist eine Première: Am Samstag, 5. November, 11 Uhr, stel­len sich gleich alle vier Meerbuscher „Vorlesepaten” in der Stadtbibliothek am Dr.-Franz-Schütz-Platz Kindern und Eltern vor und lesen aus belieb­ten Kinderbüchern. 

Gedacht ist der Vormittag für Jungen und Mädchen ab vier Jahren. Doris Stracke-​Egermann – sie liest übli­cher­weise in der Stadtteilbibliothek an der Kaarster Straße in Osterath – hat sich für den 5. November den „Kater mit den gol­de­nen Pfoten” von Käthe Riecheis aus­ge­sucht. Wolfgang „Krumi” Krumnacher, bekannt aus sei­nen Kindervorlesestunden in Büderich, trägt Passagen aus „Die Olchis” von Erhardt Dietl vor.

Heidemarie Niegeloh, Vorlesepatin in der Stadtteilbibliothek im Lanker Bürgerhaus, bringt den Kinderklassiker „Urmel aus dem Eis” von Max Kruse mit. Vierte im Bunde ist Inge Rose aus Nierst, die ansons­ten eben­falls an der Wittenberger Straße in Lank die Kinder begeis­tert: Sie holt für den „Vorlese-​Viererpack” ein Buch von Magali Le aus dem Regal. Der Titel: „Super-​Edgar: Retter der Schmusetiere”.

Bibliotheksleiterin Hildegard Bodden-​Omar freut sich schon auf das Vorlese-​Event in ihrem Hause: „Kinder lie­ben Vorlesen. Unsere Paten geben ihre Begeisterung für Bücher mit viel Herz an die Kleinen wei­ter. Von ihren frü­hen Leseerfahrungen pro­fi­tie­ren Kinder ein Leben lang.”

Davon ist auch Bürgermeisterin Angelika Mielke-​Westerlage über­zeugt. Sie wird die Vorlesepaten am 5. November per­sön­lich in der Stadtbibliothek begrü­ßen und ihnen für ihre ehren­amt­li­che Arbeit mit den Kindern dan­ken. Der Eintritt ist frei.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)