Medaillenregen für Rommerskirchen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Großartige Neuigkeiten aus Split! Die deut­sche Nationalmannschaft konnte bei der Europameisterschaft des Muaythai-​Sports in Kroatien gleich vier Medaillen mit nach Hause bringen. 

Ich möchte den Athleten Anke Kemmer, Nina Schumacer, Jakob Styben, Frederich Fraikin und Omid Safdari zu ihrem her­vor­ra­gen­den Abschneiden gratulieren.

Ein beson­de­rer Dank geht auch den Bundestrainer Deflef Türnau, der die Spitzensportler im Bujin-​Gym in Rommerskirchen trai­niert und auf die starke euro­päi­sche Konkurrenz vor­be­rei­tet hat”, so der Bürgermeister der Gemeinde Rommerskirchen Dr. Martin Mertens.

Ganz Rommerskirchen hat die Daumen gedrückt, dass die­ses sport­li­che Aushängeschild der Gemeinde an ihre Erfolge der letz­ten Weltmeisterschaft in Bangkok anknüp­fen kann. Offenbar hat es sich gelohnt, denn das Team konnte ins­ge­samt vier Silbermedaillen gewin­nen”, erzählte Dr. Mertens, der die jun­gen Sportlerinnen und Sportler in der nächs­ten Woche bei einem klei­nen Empfang im Rommerskirchener Rathaus begrü­ßen wird.

Foto: Gemeinde
Foto: Gemeinde
(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)