Dormagen: Exhibitionist unter­wegs – Polizei sucht Verdächtigen mit roter Kappe und Kopfhörern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Sonntagmittag (30.10.), wur­den zwei Kinder und eine Jugendliche Opfer eines Exhibitionisten. 

In der Zeit zwi­schen 12:45 Uhr und 13:00 Uhr zeigte sich der Unbekannte den Geschädigten im Bereich der Haberlandstraße und Beethovenstraße in scham­ver­let­zen­der Weise. Zuvor hatte der Unbekannte die Mädchen angesprochen.

Der Verdächtige konnte wie folgt beschrie­ben werden:

  • circa 170 bis 175 Zentimeter groß, nor­male Statur, circa 20 bis 30 Jahre alt, etwas län­ge­rer Kinnbart, schwarze Haare, dunkle Augen.
  • Er war beklei­det mit einer schwar­zen „Nike”-Jogginghose, schwar­zem Pullover, hell­grauer Jacke, türkis-​weißen Schuhen („Michael Jordan-​Schuhe”) und roter Kappe.
  • Außerdem soll er einen gro­ßen „Out-​Ear-​Kopfhörer” in rot getra­gen haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Wer Hinweise auf den Mann mit der roten Kappe geben kann, wird gebe­ten, sich mit der Polizei, Telefon 02131 300–0, in Verbindung zu setzen.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)