Neuss: swn – Der Wasserrohrbruch in Neuss vom 28.10.2016 und seine Auswirkungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Aufgrund des erheb­li­chen Auswirkungen eines Wasserrohrbruches in der Innenstadt haben die Stadtwerke Neuss Informationen zu die­sem Thema zusammengestellt.

Warum ist die Wasser-​Hauptleitung geborsten?

Stadtwerke_NeussDer kon­krete Grund für den Bruch der 600er-​Transportleitung im Kreuzungsbereich Kaiser-​Friedrich-​Straße/​Deutsche Straße ist noch unklar. Es sind hier ver­schie­dene Ursachen mög­lich. So kann es zu einer vor­zei­ti­gen Materialermüdung durch externe Einwirkung gekom­men sein. Hier könn­ten bei­spiels­weise Bäume und kon­kret deren Wurzelwerk eine Rolle gespielt haben. Möglich ist aber auch, dass die Beschaffenheit des Untergrunds und damit über einen lan­gen Zeitraum von Jahren ein­her­ge­hende mecha­ni­sche Einwirkungen ursäch­lich für die Beschädigung der Hauptleitung gewe­sen sein.

Wie ist Lebenserwartung einer Wasser-Hauptleitung?

Das Alter der gebro­che­nen 600er Hauptwasserleitung betrug ca. 50 Jahre. Die nor­male Lebensdauer von Transportleitungen beträgt laut Herstellerangaben ca. 80 Jahre. Leckagen sind für die Stadtwerke Neuss durch Druckverluste im Netz erkenn­bar, die in der Leitstelle im Rahmen fern­wirk­tech­ni­scher Überwachung den dienst­ha­ben­den Mitarbeitern unmit­tel­bar ange­zeigt wer­den. Die Netze der Stadtwerke Neuss für Gas, Wasser, Fernwärme und zukünf­tig auch Strom wer­den durch die Leitstelle der Stadtwerke Neuss rund um die Uhr über­wacht. Störungen, wie etwa Druckverluste fal­len also unmit­tel­bar auf und kön­nen damit, wie in vor­lie­gen­dem Fall auch gesche­hen, unmit­tel­bar zur Instandsetzung ange­gan­gen werden.

Wie sind die Stadtwerke Neuss auf ein sol­ches Ereignis vorbereitet?

Die Leitstelle der Stadtwerke Neuss ist rund um die Uhr besetzt. Dank Rufbereitschaften rücken im Falle einer Störung zu jeder Tages- und Nachtzeit sofort Fachkräfte an den Ort der Störung aus. Entsprechendes Material zur Entstörung, wie zum Beispiel Rohre, wird im Zentrallager der Stadtwerke auf dem eige­nen Bauhof vor­ge­hal­ten. Auch wer­den bei­spiels­weise Heizlüfter oder Anhänger mit Trinkwasserbehältern zur Versorgung unse­rer Kunden vor­ge­hal­ten. Bei der zügi­gen Behebung von Schadens- und Störfällen im eige­nen Versorgungsnetz kommt den Stadtwerken Neuss die bewährte Zusammenarbeit mit den kom­mu­na­len Partnern wie Abfall- und Wertstofflogistik Neuss GmbH, InfraStruktur Neuss AöR, Tiefbaumanagement und der Feuerwehr Neuss sowie mit regio­na­len Tiefbaufirmen ent­ge­gen. Dies stellt kurze Einsatzzeiten bei der Behebung von Störungen sicher. Die Stadtwerke Neuss ver­fü­gen über qua­li­fi­zier­tes, berufs­er­fah­re­nes und enga­gier­tes Personal. Im Falle grö­ße­rer Störungen, wie bei dem vor­lie­gen­den Ereignis, sind auch Mitarbeiter außer­halb der tech­ni­schen Bereiche ver­füg­bar und über­neh­men bei­spiels­weise die Information der Anwohner oder die Verteilung von Handzetteln oder, wie spon­tan am Samstag gesche­hen, von elek­tri­schen Heizlüftern.

Wieso hat es nach dem Bruch der Hauptleitung wei­tere Wasserrohrbrüche gegeben?

Der Bruch der Haupttransportleitung hat zunächst zu einem star­ken Druckabfall geführt. Dem haben die was­ser­för­dern­den Pumpen ent­ge­gen­ge­steu­ert. Man kann sich dies wie bei einem Loch in einem Gartenschlauch vor­stel­len: Ein hoher Wasserstrahl, mit hohem Druck, der, wenn er in der Erde ver­gra­ben wäre, dafür sorgt, dass eini­ges an Gartenlehm abge­tra­gen und der Untergrund sehr mat­schig wird. Man würde, da das Wasser an der Schlauchspitze in sei­nem Druck nach­lässt zum Wasserhahn gehen und die­sen wei­ter auf­dre­hen. Hierdurch tritt mehr Wasser mit mehr Druck aus.

Dadurch kam es zum einem Druckanstieg im Wassernetz. Diese unver­meid­ba­ren Druckschwankungen kön­nen in der Regel die Ursache für wei­tere Störungen sein. Dies ist Freitag kon­kret an drei unter­schied­li­chen Orten an Wasserverteilleitungen im Neusser Stadtgebiet gesche­hen. Das Rohrnetz wird kon­ti­nu­ier­lich erneu­ert, damit sol­len Rohrbrüche, wenn irgend mög­lich, ver­mie­den wer­den. Damit wie­der ver­bun­den sind Baumaßnahmen, wo sich gerade Anwohner mit­un­ter fra­gen, warum muss die Wasserleitung, Gasleitung oder auch Stromleitung, obwohl noch gar nichts kaputt ist, vor mei­nem Haus auf dem gan­zen Bürgersteig aus­ge­tauscht werden.

Wieso gab es auch eine Störung in der Gasversorgung in Selikum? 

Da bei Rohrbrüchen das Wasser den Untergrund desta­bi­li­siert kann es pas­sie­ren, dass auch Gasrohre durch die Auswirkungen der Wasserunterspülungen beschä­digt wer­den. Dies ist offen­sicht­lich im Bereich Nixhütter Weg /​Rembrandtstraße so gesche­hen. Eine Gasgefahr besteht in die­sem Fall nicht, die Gasversorgung ist ledig­lich unterbrochen.

Was wurde sei­tens der Stadtwerke für von Schäden betrof­fene Kunden getan? 

Schon wäh­rend des Störungsereignisses waren Mitarbeiter der Stadtwerke Neuss vor Ort und haben gemein­sam mit der Feuerwehr die Kunden infor­miert. Darüber hin­aus wur­den Ansprechpartner für die ver­schie­de­nen Schadensfälle, z.B. Wassereintritt im Keller oder Schäden an Heizungsanlagen benannt. Im Bereich der Kaiser-​Friedrich-​Straße war es bereits mög­lich, dass Mitarbeiter der Stadtwerke in der Nacht zu Samstag einige Heizungsanlagen wie­der in Betrieb set­zen konn­ten. Am Samstag haben Mitarbeiter der Stadtwerke Neuss den vom Ausfall ihrer Gasheizung betrof­fe­nen Kunden im Bereich Nixhütter Weg /​Rembrandtstraße unent­gelt­lich elek­tri­sche Heizlüfter zur Verfügung gestellt.

Quelle: Stadtwerke Neuss, 30.10.2016

(12 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)