Neuss: Aktuelle Lage Wasserrohrbrüche und Gasstörung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Seit heute Vormittag lau­fen durch Stadtwerke Neuss Mitarbeiter, unter­stützt von zwei Kolonnen von Tiefbaufirmen, die Vorbereitungen zur Wiederinbetriebnahme der Gasanlagen in rund 100 Objekten, zumeist Einfamilienhäusern, im Bereich Nixhütter Weg /​Rembrandtstraße in Selikum. 

Die Inbetriebnahme wird für den Sonntagabend ange­strebt. Bis 2.20 Uhr am frü­hen Sonntagmorgen hat­ten Stadtwerke- Mitarbeiter, eben­falls unter­stützt von einer Tiefbaufirma, den mas­si­ven Wasseraustritt aus unter­ir­di­schen Wasser- und Gasleitungen im Bereich Nixhütter Weg gestoppt. Hierfür musste die Straßendecke in Höhe der Bushaltestelle Ittenbachstraße an zwei Stellen auf­ge­bro­chen werden.

Die Störung hatte sich als Folge des gro­ßen Wasserrohrbruchs am Freitagabend in der Neusser Innenstadt erge­ben. Die Stadtwerke Neuss hat­ten den betrof­fe­nen Anwohnern in Selikum am Samstag kos­ten­frei elek­tri­sche Heizlüfter zur Verfügung gestellt.

In der Nacht auf Sonntag geflickt: Aus der Gasleitung (links) und der Wasserleitung (rechts) unter dem Nixhütter Weg strömte jeweils Wasser. Foto: swn
In der Nacht auf Sonntag geflickt: Aus der Gasleitung (links) und der Wasserleitung (rechts) unter dem Nixhütter Weg strömte jeweils Wasser. Foto: swn

Nach dem Bruch der gro­ßen 600er-​Trinkwasser-​Transportleitung am Freitagabend gegen 18.30 Uhr in der Neusser Innenstadt hatte sich die Versorgung im Laufe des Freitagabends bereits wie­der wei­test­ge­hend nor­ma­li­siert. Allerdings kam es in Folge von Druckschwankungen zu ins­ge­samt drei wei­te­ren, klei­ne­ren Rohrbrüchen.

Zwei davon, Am Palmstrauch und auf der Cranachstraße, konn­ten im Laufe der Nacht von Freitag auf Samstag repa­riert und die Wasserversorgung wie­der her­ge­stellt werden.

Ein drit­ter Rohrbruch ereig­nete sich auf der Straße Am Römerlager. Die Arbeiten zur Wiederherstellung der Wasserversorgung konn­ten hier Samstagmittag erfolg­reich abge­schlos­sen werden.

Im Kreuzungsbereich Kaiser-​Friedrich-​Straße /​Deutsche Straße wer­den ab mor­gen (31.10.) die Tiefbau- und Montagearbeiten zur Instandsetzung der gro­ßen Wasser-​Transportleitung fortgesetzt.

Das ganze Wochenende über waren alle ver­füg­ba­ren tech­ni­schen Mitarbeiter der Stadtwerke Neuss, wei­tere Verwaltungsmitarbeiter sowie externe Firmen im Einsatz, um die Schäden zu besei­ti­gen und die Versorgung so schnell wie mög­lich wie­der herzustellen.

Wasserrohrbruch Kaiser-​Friedrich-​Straße /​Deutsche Straße

(35 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)