Grevenbroich: Polizeieinsatz nach Angriff auf ein tür­ki­sches Vereinsheim

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Freitagabend (28.10.), kurz nach 19 Uhr, gin­gen beim Notruf der Polizei meh­rere Meldungen von der Dechant-​Schütz-​Straße ein. 

Die Anrufer berich­te­ten, dass bis zu 20 Personen ver­sucht haben sol­len, in die Räumlichkeiten eines dort ansäs­si­gen tür­ki­schen Vereins vor­zu­drin­gen. Sofort wur­den meh­rere Streifenwagen entsandt.

Als die Polizei kurz dar­auf ein­traf, hat­ten sich die Verdächtigen bereits ent­fernt. Die Gruppierung hatte offen­kun­dig bei ihrem Angriff Scheiben im Erdgeschoss zer­stört. Die Polizei hat umfang­rei­che Fahndungsmaßnahmen ein­ge­lei­tet und sperrt den Bereich um das Vereinsheim weit­räu­mig ab.

Nach aktu­el­lem Kenntnisstand ist nie­mand ver­letzt wor­den. Es wird nach­be­rich­tet. (Stand: 28.10.16, 21:30 Uhr)

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)