Dormagen: Ampelbetrieb auf L280 und Verlegung der Zufahrt zum Tannenbusch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Delhoven – Für die Verlegung einer Hauptwasserleitung wird ab Montag, 31. Oktober die Zufahrt von der L 280 zum Tannenbusch für drei Monate gesperrt. 

Ein Besuch des belieb­ten Tier- und Naturparks bleibt natür­lich wei­ter­hin mög­lich, da eine Zufahrt von Dormagen aus kom­mend eine Einfahrt frü­her mög­lich ist. Aus Richtung Delhoven kom­mend kann der Parkplatz im Tannenbusch ein­fach über die nächste Einfahrt erreicht werden.

Die ver­legte Zu- und Abfahrt ist aus­ge­schil­dert. Die Sperrung sel­ber bleibt vor­aus­sicht­lich bis zum 31. Januar 2017 bestehen. Da die Wasserleitung aus Richtung Nievenheim kom­mend in Richtung Tannenbusch geführt wird, kommt es auch für den Verkehr auf der L 280 zu Beeinträchtigungen.

Für etwa zwei Wochen wird eine Ampelanlage auf der Provinzialstraße den Verkehrsfluss regeln und die Geschwindigkeit wird im Bereich der Tannenbuschzufahrt auf 50 km/​h redu­ziert. Radfahrer, die den Holzweg nut­zen, müs­sen eben­falls an zwei Tagen mit Beeinträchtigungen rechnen.

Der Zeitpunkt für die Arbeiten dort und für die not­wen­dige Ampelregelung rich­tet sich am wit­te­rungs­be­ding­ten Baufortschritt aus und wird recht­zei­tig bekanntgegeben.

(36 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)