Willich/​Meerbusch: Sexueller Übergriff im Schwimmbad – Kripo sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Willich, Meerbusch – (ots) – Erst in der Nacht nach der Tat erzähl­ten zwei neun und elf­jäh­rige Jungen aus Meerbusch ihren Eltern von dem erleb­ten Missbrauch im Schwimmbad De Bütt. 

Die Eltern erstat­te­ten Strafanzeige. Das KK 1 der Kreispolizei bit­tet Zeugen, ganz beson­ders einen älte­ren, zur Situation hin­zu­ge­kom­me­nen Badegast, sich unter der Rufnummer 02162/377–0 zu melden.

Nach Schilderung der Kinder seien sie am Freitag, gegen 13:45 Uhr, in der Herrendusche gewe­sen. Ein älte­rer Mann soll den Neunjährigen ange­schaut, seine Badehose her­un­ter­ge­zo­gen und sexu­elle Handlungen an sich vor­ge­nom­men haben.

Als ein wei­te­rer Badegast den Duschraum betrat, habe sich der Verdächtige umge­dreht. Dieser eben­falls ältere Mann wird drin­gend als Zeuge gesucht. Außer den bei­den Kindern und dem Verdächtigen hat sich nie­mand in der Duschkabine auf­ge­hal­ten, als der Zeuge hin­zu­kam. Möglicherweise kann sich der Zeuge an die Situation erin­nern und weiterhelfen.

Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen älte­ren, etwa 60 Jahre alten, schlan­ken Mann gehan­delt haben. Der Mann war etwa 175 cm groß und hatte kurze, grau, zur Seite gekämmte Haare.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)