Meerbusch: Stadtentwicklung „live” – Alles über die anste­hen­den Projekte aus ers­ter Hand

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Am Mittwoch, 26. Oktober, 19 Uhr, beginnt in der Aula der Realschule an der Görresstraße der große Info-​Abend „Hallo Osterath!”. 

Bürgermeisterin Angelika Mielke-​Westerlage, Baudezernent Michael Assenmacher und Ekkehard Deussen vom Fachbereich Straßen und Kanäle infor­mie­ren über die wei­tere städ­te­bau­li­che Entwicklung des Stadtteils und stel­len die wich­tigs­ten anste­hen­den Projekte vor.

Unter ande­rem kön­nen sich die Besucher über den Stand der Dinge beim Bau der lang ersehn­ten Bahnunterführung, über die Wohnbauprojekte am Kalverdonksweg und an der Insterburger Straße, den Bau des Rossmann-​Marktes im Ortskern und den Planungsstand für das Interkommunale Gewerbegebiet an der Autobahn 44 infor­mie­ren lassen.

Osterath ist der Stadtteil, in dem sich in den nächs­ten Jahren in Sachen Stadtentwicklung am meis­ten tun wird”, so Bürgermeisterin Angelika Mielke-​Westerlage. Entsprechend groß sei der Informationsbedarf der Bürgerinnen und Bürger. „Hier soll sich jeder gut infor­miert und mit­ge­nom­men fühlen.”

(10 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)