Grevenbroich/​Jüchen: Falsche „Wasserwerker” unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich, Jüchen (ots) – Ungebetenen Besuch hatte eine Anwohnerin der Stralsunder Straße in Orken, als am Freitagmittag (21.10.), gegen 11:00 Uhr, ein angeb­li­cher Mitarbeiter der Stadtwerke klingelte. 

Der Mann gab vor, die Wasserleitungen über­prü­fen zu müs­sen und ver­schaffte sich so Zugang zum Haus. In der Wohnung tat er beschäf­tigt und nach weni­gen Minuten ver­ab­schie­dete sich der Unbekannte wie­der. Anschließend stellte die Seniorin den Verlust zweier Geldbörsen fest. Sie infor­mierte die Polizei, der fol­gende Personenbeschreibung vorliegt:

  • Zirka 175 Zentimeter groß, kräf­tige Statur, beklei­det mit einer Arbeitshose und ver­mut­lich grauen Strickjacke sowie einer grauen Strickmütze.
  • Er hatte eine schwarze Umhängetasche und ein schwar­zes Klemmbrett dabei.

Eventuell hat die glei­che Person auch ver­sucht, sich gegen 12:00 Uhr in einem Haushalt in Jüchen-​Hoppers trick­reich zu berei­chern. Da der Mann in die­sem Fall jedoch stän­dig unter Beobachtung der älte­ren Bewohner stand, ver­schwand er genauso schnell, wie er gekom­men war.

Zeugen, denen die Person auf­ge­fal­len ist, wer­den gebe­ten, sich mit der Neusser Polizei unter der Telefonnummer 02131–3000 in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)