Neuss: Pkw lan­dete im Feld und der Fahrer flüchtete

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Samstag, 22. Oktober 2016, um 08.35 Uhr, mel­dete eine Verkehrsteilnehmerin einen im Feld ste­hen­den Pkw an der Landstraße 380, zwi­schen den Ortschaften Nievenheim und Allerheiligen. 

Vor Ort stell­ten die ein­ge­setz­ten Beamten fest, dass es sich bei dem Pkw um einen roten Ford Escort han­delte. Ein Fahrer war jedoch weit und breit nicht zu sehen. Anhand der Unfallspuren war ersicht­lich, dass der Fahrzeugführer die L 380 von Nievenheim nach Allerheiligen befah­ren hatte, hin­ter einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und im dor­ti­gen Feld zu Stehen kam.

Weitere Ermittlungen beim Fahrzeughalter erbrach­ten ein­deu­tige Hinweise, dass der 44-​jährige auch das Fahrzeug geführt hatte. Der Grund für seine Flucht vom Unfallort war auch schnell gefun­den. Der Mann stand offen­sicht­lich erheb­lich unter Alkoholeinfluss und ein Atemalkoholtest bestä­tigte den Verdacht. Der Wert lag deut­lich jen­seits der Fahruntüchtigkeitsgrenze. Daher musst der Neusser mit zur Wache und eine Blutprobe und anschlie­ßend auch sei­nen Führerschein abgeben.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)