Dormagen: Einbruch in Grundschule – Festnahme nach Verfolgungsfahrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen, Köln (ots) – Polizeibeamte nah­men in der Nacht zum Freitag (21.10.) einen 22-​Jährigen nach einer Verfolgungsfahrt fest. Vorausgegangen war ein Einbruch in die Städtische Grundschule an der Salm-​Reifferscheidt-​Allee in Dormagen-Hackenbroich. 

Gegen 01:15 Uhr erhielt die Polizei den Hinweis auf den Vorfall. Durch Geräusche auf das Ereignis auf­merk­sam gewor­den, infor­mierte ein Anwohner sofort die Beamten. Gleichzeitig spran­gen meh­rere Personen in einen wei­ßen Mercedes Van und flüch­te­ten. Eine Streife ent­deckte den beschrie­be­nen Wagen auf der Kreisstraße 18 und nahm sofort die Verfolgung auf.

Der Fahrer des Vito mit Siegener Städtekennung reagierte jedoch nicht auf die Anhaltesignale, son­dern setzte seine Fahrt über die Kreisstraße fort, wo er auf die Autobahn 57 in Richtung Köln wech­selte. Von dort ging es wei­ter über die Autobahn 57, die er an der Anschlussstelle Worringen verließ.

Zwischenzeitlich betei­lig­ten sich wei­tere Streifenwagen, auch aus den Nachbarbehörden, an der Fahndung. In Köln-​Worringen, an der Einmündung Sankt-​Tönnis-​Straße /​Alte Neusser Landstraße, stoppte der Van. Aus dem Wagen spran­gen fünf Personen, dar­un­ter eine Frau, und rann­ten davon.

Den Polizisten gelang es, einen der flüch­ti­gen Insassen, einen 22-​jährigen Siegener, in einem Gebüsch am Schleusenweg zu stel­len. Dabei leis­tete der junge Mann erheb­li­chen Widerstand. Er schlug und trat um sich und ver­letzte einen Polizisten. Ersten Ermittlungen zufolge, waren die Tatverdächtigen durch eine ein­ge­schla­gene Scheibe in das Schulgebäude an der Salm-​Reifferscheidt-​Allee ein­ge­drun­gen und hat­ten dort einen Klassenraum nach Beute durchsucht.

Recherchen erga­ben zudem, dass der Mercedes in Siegen gestoh­len wor­den war, Der 22-​Jährige wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men, die Fahndung nach den noch unbe­kann­ten Personen dau­ert an. Neben dem Transporter, stell­ten die Beamten ein Messer und Handschuhe sicher. Beamte der Kripo sicher­ten Spuren, deren Auswertung noch andau­ert. Der Tatverdächtige wird am Freitagnachmittag (21.10.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)