Jüchen: Vandalismus am Bolzplatz – Täter wur­den ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Wie bereits bekannt gege­ben, wurde das Kunstrasenkleinspielfeld an der Stadionstraße in Jüchen mut­wil­lig erheb­lich beschädigt. 

Es wurde ein ca. 1 x 2 m gro­ßes Kunstrasenstück herausgeschnitten- bzw. geris­sen. Die Reparaturkosten wer­den auf ca. 2.000 € bis 3.000 € geschätzt.

Wie die Kriminalpolizei inzwi­schen mit­teilte, wur­den die bei­den Täter, ein 14- und ein 15-​jähriger Jugendlicher aus Jüchen ermit­telt. Beide sind geständig.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)