Düsseldorf/​Meerbusch: Straßenraub im Linksrheinischen – Zwei Männer flüch­ten samt Beute – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) – Sonntag, 16. Oktober 2016, 6 Uhr bis 7 Uhr – Nach einem Raub auf einen 26-​Jährigen ges­tern in den frü­hen Morgenstunden auf den Rheinwiesen in Oberkassel fahn­det die Polizei nach zwei Männern. 

Der 26 Jahre alte Mann hatte mit einer Frau dort nur einen Sparziergang machen wol­len und war von zwei Unbekannten über­fal­len und beraubt wor­den. Die Täter flüch­te­ten samt Beute in unbe­kannte Richtung. Das Opfer musste spä­ter in einer Klinik behan­delt wer­den. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach den bis­he­ri­gen Ermittlungen der Düsseldorfer Polizei war der 26 Jahre alte Mann aus Meerbusch mit einer unbe­kann­ten Frau, die er zuvor in einer Diskothek in der Altstadt ken­nen­ge­lernt hatte, zwi­schen 6 Uhr und 7 Uhr auf den Rheinwiesen unter­wegs, als plötz­lich zwei Männer aus einem Gebüsch spran­gen und über den Meerbuscher herfielen.

Sie schlu­gen auf ihr Opfer ein und raub­ten Geldbörse, Mobiltelefon sowie per­sön­li­che Gegenstände. Im Anschluss flüch­te­ten die Tatverdächtigen in unbe­kannte Richtung. Der Verletzte begab sich nach Hause und dann in ein Krankenhaus. Die Polizei erhielt erst am Nachmittag Kenntnis.

  • Der erste Täter ist etwa 20 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Er hat eine kräf­tige Statur, kurze dunkle Haare und ein mit­tel­eu­ro­päi­sches Aussehen. Er trug bei der Tatausführung einen dunk­len Jogginganzug und ein dunk­les Cap (falsch herum aufgezogen).
  • Der zweite Täter ist etwa 18 bis 20 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Er hat eben­falls eine kor­pu­lente Statur und kurz rasierte schwarze Haare. Er war mit läs­si­ger sport­li­cher Oberbekleidung und einer „Baggie-​Jeans” bekleidet.
  • Die unbe­kannte Frau ist 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß. Sie hat dunkle Haare und eine sport­li­che Figur. In wie weit sie im Zusammenhang mit der Tat steht, ist Bestandteil der Ermittlungen.

Hinweise nimmt das Kommissariat 32 unter Telefon 0211–8700 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)