Meerbusch: Bilanz einer Drogen- und Alkoholkontrolle

Meerbusch (ots) - Zum wiederholten Mal führten Beamte der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss am Donnerstag (13.10.) in Meerbusch im Bereich der Holbeinstraße eine Aktion zur Erkennung von Drogen- und Alkoholfahrten durch.

Unterstützung erhielten sie dabei von Mitarbeitern des Landesamtes für Aus- und Fortbildung der Polizei NRW. In der Zeit von 13:00 bis 19:15 Uhr kontrollierten die Ordnungshüter 67 Fahrzeuge und überprüften 83 Personen.

Bei sieben Fahrern erhärtete sich der Anfangsverdacht, dass sie ihr Auto unter Drogeneinfluss führten. Sie erwartet ein Ordnungswidrigkeitsverfahren, sowie ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Ihnen wurden jeweils Blutproben entnommen.

Bei dem Beifahrer eines Lkw stellten die Ermittler eine geringe Menge Amphetamin sicher - auch er muss mit einem Strafverfahren rechnen. Weiterhin fertigte die Polizei zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstößen gegen das Fahrpersonalgesetz und eine Anzeige wegen unzureichend gesicherter Ladung.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)