Dormagen: Polizei bit­tet um Mithilfe bei Vermisstensuche

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Nievenheim (ots) – Seit Freitag (14.10.), kurz nach Mittag, wird ein 83-​jähriger Dormagener ver­misst, nach­dem er von einem Spaziergang nicht wie­der nach Hause (Dormagen-​Nievenheim) zurückkehrte.

Aufgrund einer Erkrankung kann nicht aus­ge­schlos­sen wer­den, dass der Senior die Orientierung ver­lo­ren hat. Deshalb hat die Polizei mit inten­si­ven Suchmaßnahmen begon­nen, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam – bis­her erfolg­los. Die Polizei bit­tet nun die Bevölkerung um Mithilfe.

Wer kann auf Grund der fol­gen­den Beschreibung oder anhand des Fotos Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten geben:

  • Der Gesuchte ist 83 Jahre alt, 160 bis 165 Zentimeter groß, von nor­ma­ler Statur und Brillenträger.
  • Er hat graues Haar und einen Schnauzbart.
  • Bekleidet ist der Mann mit einer dun­kel­blauen Jeans, einer blauen Jacke und einer dunk­len Kappe. Er trägt Sommerschuhe.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)