Neuss: Polizei stellt Einbrecher nach Tat auf Nachbargrundstück

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss (ots) - Auf einer Zufahrt zum Gelände der Polizeiwache Neuss stellten Beamte in der Nacht zum Donnerstag (13.10.), gegen 2:30 Uhr, eine verdächtige Person fest.

Der zunächst unbekannte Mann entfernte sich beim Anblick der Polizisten auf eine angrenzende Wiese und behauptete später, er habe austreten müssen. Da seine Angaben mehr als fragwürdig erschienen, kontrollierten die Ordnungshüter sowohl die Personalien als auch das in der Nähe befindliche Fahrzeug des 50-Jährigen aus Rommerskirchen.

Im Kofferraum fanden sie leere Gasflaschen. Bei den Beamten drängte sich daraufhin ein Verdacht auf, der sich kurz darauf bestätigte. Beim benachbarten Baustoffhandel war der Zaun beschädigt und gleichartige Gasflaschen waren offensichtlich zum Abtransport bereitgestellt worden. Da er in der Vergangenheit bereits wegen einer ähnlichen Tat aufgefallen war und unter Bewährung stand, nahmen ihn die Polizisten vorläufig fest und stellten das vermeintliche Diebesgut sicher.

Nun ermittelt die Kriminalpolizei. Es besteht der Verdacht, dass der 50-Jährige es auf das Pfand für die Gasflaschen abgesehen hatte.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)