Meerbusch: Drei Autos in Osterath auf­ge­bro­chen – Kripo ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Zehn Minuten reich­ten unbe­kann­ten Tätern, um in Osterath drei Wagen aufzubrechen.

Am Mittwoch (12.10.), zwi­schen 12:20 und 12:30 Uhr, erbeu­te­ten sie an einer Reitanalage am Bommershöfer Weg zwei Damenhandtaschen und einen Einkaufskorb. Die drei Geschädigten hat­ten die Taschen in ihren gepark­ten Autos zurück­ge­las­sen. Dies nutz­ten die Täter, um die Seitenscheiben ein­zu­schla­gen und ins Fahrzeuginnere zu grei­fen. In den Taschen befan­den sich Bargeld, Dokumente und per­sön­li­che Papiere.

Die meis­ten Autoaufbrecher gehen nicht wahl­los vor. Ein kur­zer Blick ins Fahrzeuginnere offen­bart, ob sich Lohnenswertes darin befin­det. Können Diebe Wertsachen im Auto aus­ma­chen oder unter pro­vi­so­ri­schen Abdeckungen ver­mu­ten, schla­gen sie wort­wört­lich zu. Ein Auto ist kein Safe. Lassen Sie Wertsachen nicht unbe­auf­sich­tigt darin zurück!

Hinweise zu den Aufbrüchen nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131/​3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)