Neuss/​Dormagen: Verdacht des Fahrraddiebstahls – Polizei ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Horrem, Neuss-​Erfttal (ots) – Ein Damenrad, das Mitte September vor einer Haustüre an der Euskirchener Straße gestoh­len wor­den war, kann jetzt sei­ner recht­mä­ßi­gen Besitzerin zurück­ge­ge­ben werden. 

Eine Streife der Dormagener Polizei hatte in der Nacht von Dienstag (11.10.) auf Mittwoch (12.10.) ein min­der­jäh­ri­ges Geschwisterpaar (14 und 15 Jahre) mit dem Fahrrad an einer Schule am Sportpark in Dormagen ange­trof­fen und kontrolliert.

Dabei stellte sich her­aus, dass das Fahrrad in Neuss gestoh­len gemel­det wor­den war. Auf Nachfrage gab der 14-​jährige poli­zei­be­kannte Dormagener an, das Fahrrad bei einem online-​Portal im Internet gekauft zu haben.

Die Ordnungshüter brach­ten die min­der­jäh­ri­gen Jugendlichen zu ihren Eltern und stell­ten das Fahrrad sicher. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu den Hintergründen dau­ern an.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)