Neuss: Aggressiver Ladendieb ver­letzt Polizisten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) – Mit einem äußerst aggres­si­ven Ladendieb hat­ten es Polizeibeamte am ver­kaufs­of­fe­nen Sonntag (09.10.) in der Innenstadt zu tun. 

Gegen 15:50 Uhr beob­ach­tete ein Passant einen bis dato unbe­kann­ten Mann, der an einem Discounter an der Krefelder Straße Kerzen aus einem Außenständer nahm. Ohne zu bezah­len, über­gab er diese an zwei unbe­kannte Frauen.

Der Zeuge infor­mierte dar­auf­hin einen Angestellten und gemein­sam hielt man den Tatverdächtigen fest. Als Polizeibeamte den Mann über­prüf­ten – seine weib­li­che Komplizen hat­ten zwi­schen­zeit­lich Fersengeld gege­ben – wur­den sie und auch die Zeugen beschimpft und beleidigt.

Ohne Vorwarnung schlug der 38-​Jährige plötz­lich auf die Beamten ein. Nur mit Mühe konnte der Mann unter Kontrolle gebracht wer­den, dazu muss­ten ihm für den Transport zur Wache, wo er sich wei­ter­hin gegen jede Maßnahme sperrte, auch Handfesseln ange­legt werden.

Da der reni­tente Ladendieb deut­lich unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe fäl­lig. Der 38-​Jährige, ohne fes­ten Wohnsitz in Deutschland, ver­brachte die Nacht im Gewahrsam der Polizei. Bei dem Einsatz erlitt ein 40-​jähriger Polizist leich­tere Verletzungen, blieb aber dienstfähig.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)