Dormagen: Kaffeeklatsch im Bürgerhaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Hackenbroich – Einen Kaffeeklatsch für Jung und Alt gibt es künf­tig an jedem ers­ten und drit­ten Donnerstag im Monat im Bürgerhaus Hackenbroich. 

Gemeinsam laden dazu das Dormagener Netzwerk 55plus und das städ­ti­sche Büro für bür­ger­schaft­li­ches Engagement ein. „Bei einer Tasse Kaffee und selbst­ge­ba­cke­nem Kuchen kön­nen die Besucher hier in zwang­lo­ser Atmosphäre mit­ein­an­der ins Gespräch kom­men“, sagt Netzwerk-​Koordinator Heinz Schneider.

Wir wol­len so die Möglichkeit zur genera­tio­nen­über­grei­fen­den Begegnung schaf­fen“, erklärt Bärbel Breuer vom Büro für bür­ger­schaft­li­ches Engagement. Der Kaffeeklatsch ergänzt im Bürgerhaus das schon vor­han­dene „Café Grenzenlos“ und den Migrantenseniorentreff, mit denen das inter­kul­tu­relle Miteinander gestärkt wer­den soll.

Der erste Kaffeeklatsch star­tet am Donnerstag, 20. Oktober, von 14.30 bis 16.30 Uhr in der Einrichtung an der Salm-​Reifferscheidt-​Allee 20. Für Kaffee und Kuchen wird ein Selbstkostenbeitrag von 2,50 Euro erho­ben. Eine Anmeldung ist nicht erfor­der­lich. Nähere Info tele­fo­nisch unter 02133/257–255.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)