Korschenbroich: „Insektenhotel“ auf städ­ti­scher Obstwiese in Pesch auf­ge­stellt

Korschenbroich-Pesch – Eine besondere Behausung steht jetzt auf der städtischen Obstwiese neben dem Spielplatz an der Donatusstraße in Pesch:

Hier hat der Initiator Karl Heinz Moosmüller - der eigentlich nur eine kleine Nisthilfe für Insekten bauen wollte, die dann etwas größer ausfiel - in Abstimmung mit der Stadtverwaltung ein „Insektenhotel“ aufgestellt.

Der Standort sei für die Aufstellung einer solchen Nisthilfe optimal geeignet, erklärt Dr. Theo Verjans, in der Stadtverwaltung zuständig für Naturschutz und Landschaftspflege: „Die Obstbäume werden durch solitär lebende Bienen und Wespen bestäubt. Die Nisthilfe bietet hier Unterschlupf und Fortpflanzungsmöglichkeiten, die immer seltener werden. Daher leistet das Insektenhotel einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.“

Foto: Stadt
Foto: Stadt

Die Stadt hat die Materialkosten für den Bau des „Insektenhotels“ mit 200 Euro bezuschusst. Zur Einweihung der neuen Nisthilfe auf der städtischen Obstwiese kamen nicht nur die am Bau bzw. an der Aufstellung Beteiligten: Auch der Männergesangsverein Arion Pesch, in dem KarlHeinz Moosmüller Mitglied ist, war zugegen und stimmte gleich drei Lieder an.

Der Technische Beigeordnete Georg Onkelbach dankte allen Helfern für ihr Engagement: „Der Bau und die Aufstellung des Insektenhotels hier auf der städtischen Obstwiese ist ein weiteres positives Beispiel für die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Vereinen. Es ist zudem Ausdruck für ein aktives dörfliches Leben.

Ein solches Vorzeigemodell sucht weitere Nachahmer.“ Der Bau weiterer Insekten-Nisthilfen ist laut Theo Verjans bereits verabredet: „Diese sollen dann auch in anderen Ortsteilen aufgestellt werden.“

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)