Neuss: Delegation aus Pskow besucht Neuss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Am ver­gan­ge­nen Wochenende besuchte eine Delegation aus der rus­si­schen Partnerstadt Pskow Neuss. 

Bürgermeister Reiner Breuer begrüßte den Pskower Stadtpräsidenten Iwan Zezerski am Freitag, 30. September 2016, und beglei­tet ihn bei einer Führung durch das Lukaskrankenhaus.

Weitere Programmpunkte waren eine Besichtigung der Insel Hombroich, ein Besuch des DemenzZentrums der St. Augustinus-​Kliniken sowie Treffen mit dem Förderverein Neuss/​Pskow und der Hansegesellschaft Neuss.

2016-10-04_ne_delegation-besucht-pskow
Dr. Hubertus Degen (2.v.l.), Leitender Oberarzt, zeigt dem Pskower Stadtpräsidenten Iwan Zezerski (l.) und Bürgermeister Reiner Breuer (m.) im Herzkatheterlabor eine künst­li­che Herzklappe, die im Lukaskrankenhaus im minimal-​invasiven Verfahren mit einem Katheter durch die Arterie ein­ge­setzt wird. Rechts im Bild: Prof. Dr. Tobias Heintges, Ärztlicher Geschäftsführer (2.v.r.) und Chefarztsprecher Prof. Dr. Thomas Otto.
(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)