Rhein-​Kreis Neuss: Schule am Nordpark fei­erte Jubiläum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Mit einem gro­ßen Jubiläums-​Schulfest fei­erte jetzt die Schule am Nordpark in Neuss ihr 40-​jähriges Bestehen. 

Zu einem bun­ten Programm hat­ten Lehrkräfte, Schüler und Eltern der Kreisförderschule für Geistige Entwicklung ein­ge­la­den: Spiel- und Aktionsangebote gehör­ten an dem Nachmittag ebenso dazu wie eine Tombola und Auftritte von Schülergruppen, des Schülerchors und der Lehrerband.

V.l.:  Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (3.v.l.), Dezernent Tillmann Lonnes (2.v.l.) und Rainer Schmitz (Vorsitzender des Kreisschulausschusses) mit Katja Thinius vom Förderverein, Markus Bausch und Doris Rexin-Gerlach (Vorsitzende des Fördervereins). Foto: A. Woitschützke/ Rhein-Kreis Neuss
V.l.: Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke (3.v.l.), Dezernent Tillmann Lonnes (2.v.l.) und Rainer Schmitz (Vorsitzender des Kreisschulausschusses) mit Katja Thinius vom Förderverein, Markus Bausch und Doris Rexin-​Gerlach (Vorsitzende des Fördervereins). Foto: A. Woitschützke/​Rhein-​Kreis Neuss

Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke besuchte zusam­men mit Kreisschuldezernent Tillmann Lones und Rainer Schmitz, dem Vorsitzenden des Kreisschulausschusses, das Schulfest. In sei­nem Grußwort dankte der Landrat Schulleiter Siegfried Knaul und sei­nem Team für ihr Engagement und sagte: „Individuelle Förderung wird hier – wie an allen ande­ren Förderschulen des Rhein-​Kreises Neuss – groß geschrie­ben. Und sie lebt von der Vielfalt ihrer Schülerinnen und Schüler, von deren Würde und Einzigartigkeit.“

154 Mädchen und Jungen besu­chen die Schule am Nordpark, in der es zahl­rei­che Projekte und Kooperationen unter ande­rem in den Bereichen Kunst und Kultur sowie Sport und Bewegung gibt. Auch zum Übergang von Schule zum Beruf gibt es eine Reihe von Angeboten.

(36 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)