Neuss: Naviklau schlug fehl – Duo flüchtig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Vogelsang (ots) – Einen BMW, der auf der Lisztstraße im Neusser Norden abge­stellt war, ver­such­ten Unbekannte am frü­hen Sonntagmorgen (26.09.) zu kna­cken. Ziel der Täter war offen­sicht­lich das fest­in­stal­lierte Navigationsgerät. 

Ein Anwohner beob­ach­tete, gegen 04:30 Uhr, zwei ver­däch­tige Personen, die sich am Wagen zu schaf­fen mach­ten. Diese gaben dann plötz­lich Fersengeld und ver­schwan­den in Richtung Mozartstraße. Intuitiv infor­mierte der Zeuge die Polizei.

Diese sicherte an einem Fenster des betrof­fe­nen Fahrzeugs Hebelspuren. In den Innenraum schaff­ten es die Flüchtigen nicht. Von ihnen ist ledig­lich bekannt, dass sie etwa 25 Jahre alt und dun­kel beklei­det waren.

Die bei­den Verdächtigen konn­ten im Rahmen der poli­zei­li­chen Fahndung nicht mehr ange­trof­fen wer­den. Weitere Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)